Jane Austen

 

eine Entdeckungsreise durch ihre Welt

Jane Austen ist ein großer und bekannter Name in der Welt der Bücher. Die einen himmeln ihn an, die anderen machen einen großen Bogen um das mit rosa Blümchen besetzte Image Jane Austens. Wer sich die großen Fragen rund um die Autorin beantworten will, ist mit diesem Buch gut bedient.


Inhalt

Der Inhalt lässt sich eindeutig schwerer zusammenfassen, als ich es gerne hätte. Grundsätzlich geht es um wirklich alles, was sich um Jane Austen und ihre Welt dreht. Mit viel Liebe werden Austens Bücher und die Umstände ihres Lebens auseinander gepflückt und wieder zusammengesetzt. Der Leser erfährt alles über die Umstände, unter denen Klassiker wie „Stolz und Vorurteil“ entstanden. Grob gegliedert ist das Buch in einen geschichtlichen Teil über die Regency Zeit mit all ihren Tücken und Etiketten, Austens Leben und ihr Schaffen als Frau und ihre Werke und Adaptionen dieser. Ein guter Rundumblick also für Liebhaber von Jane Austens Werken oder all diejenigen, die gerne einen Überblick hätten.

Leseeindruck der ersten Zeilen des Buches



„´Ich erkläre schlankweg, dass nichts so viel Freude macht wie Lesen! Wieviel schneller bekommt man alles andere satt als ein Buch!´


´Es ist eine allgemein anerkannte Wahrheit…´, dass Jane Austen eine der beliebtesten Schriftstellerinnen im englischen Sprachraum ist. Ihre Romane waren seit Erscheinen Anfang des 19. Jahrhunderts unausgesetzt lieferbar und sind unzählige Male verfilmt worden.“


Aus meiner Sicht



Ich zähle mich nicht zu den bekennenden Jane Austen Fans, die mit diesem Buch eigentlich angesprochen werden sollten. Interessiert hat es mich trotzdem, weil ich wissen wollte, wie es eine Frau in dieser Zeit so weit bringen konnte. Wäre es nach dem Zeitgeist gegangen, würde heute niemand den Namen „Jane Austen“ kennen. Meine Fragen zur Regency- Zeit konnte das eher dünne Buch hervorragend beantworten. Die Autorin Holly Ivins holt nicht so weit aus, als dass Leser wie ich das Buch genervt zur Seite gelegt hätten. Aus demselben Grund glaube ich jedoch auch, dass eingefleischte Jane Austen Leser eher enttäuscht von diesem Buch sein würden. Es geht nicht so weit in die Tiefe, um die dringendsten Fragen zu beantworten. Für einen groben Überblick ist das toll – für intensive Nachforschungen nicht.


Für diejenigen, die sich bisher nie richtig an Mr. Darcy & Co. heran getraut haben, aber das ein oder andere mal an der Oberfläche gekratzt haben, ist das Buch ein guter Helfer, um sich durch Austens Bücher zu forsten und zu entscheiden, ob man bei den guten Filmen mit Keira Knightley bleiben sollte, sich auch in die Bücher stürzen oder schockiert von all dem Kitsch auf den Hacken kehrt machen sollte. Jane Austen hatte mehr für mich in ihrem Repertoire, als ich vermutet hätte.

Fakten

©DVA
Originaltitel: The Jane Austen Pocket Bible
Verlag: DVA
1.Auflage 2017
Seiten: 233
ISBN 978-3-421-04769-4

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich über Kritik, Anregungen, Komplimente und vor allem über deine persönliche Meinung. Fühle dich frei, ein Kommentar zu hinterlassen.